Von unheimlichen Fähigkeiten und einer verbotenen Liebe

Susanne Klaffenböck-Pointeckers Buch „Bürde der Schatten“ nun auch als eBook erhältlich

Pressetext + Bildmaterial zum Download

Schärding im Jahr 1935: Nacht für Nacht wird Franziska von den flüsternden Schatten der Toten heimgesucht. Sie wandeln durch ihr Zimmer, kommen ihr ganz nahe. Wegen ihrer Gabe wird sie von den Mitmenschen gemieden und fristet ein einsames Dasein. Nur ihre Freundin Magdalena begleitet sie stets treu durch jede Lebenslage.

Als Franziskas Vater sie mit seinem alten Schwager Johann verheiratet, scheint ihr Schicksal besiegelt: Auf die junge Frau wartet ein Leben ohne Liebe und Hoffnung. Erst als Franziska dem Zwangsarbeiter Lucien begegnet, scheint sie die Stimmen der Toten zu besiegen. Vom Zauber der Liebe gefesselt, gibt sie sich der verbotenen Leidenschaft hin. Franziska ist beseelt von dem Wunsch, dieses Glück für immer zu halten, doch nach Ende des Krieges ist Lucien gezwungen, in seine Heimat zurückzukehren … Eine mitreißende Story über eine große Liebe in einer Zeit, die mehr vom Sterben als vom Leben spricht.

Diese Geschichte hat einen wahren Hintergrund. Die Figur der Franziska basiert auf Klaffenböck-Pointeckers Großmutter Therese Pfaller, deren Foto passenderweise das Buchcover ziert. Über den Ursprung des Gedankens, einen Roman mit biographischem Hintergrund zu verfassen, berichtet die Schärdinger Autorin: „Jahre, nachdem meine Großmutter, also Franziska, verstorben war, haben meine Mutter und ich Nachforschungen über den Verbleib von Lucien angestellt. Diese Suche war derart aufwühlend für uns beide, dass in mir der Wunsch gewachsen ist, diese dramatische Geschichte zu Papier zu bringen. Eine Zeitzeugin und Verwandte meiner Großmutter erzählte mir unglaublich wichtige Details über die beiden Liebenden, aber auch lustige Geschichten über Lucien und Léon.

„Die Bürde der Schatten“ ist der erste Roman von Susanne Klaffenböck-Pointecker, für den sie insgesamt fünf Jahre gebraucht hat. Immerhin hat sie die Geschichte dreimal zu Papier gebracht, bevor sie mit dem Ergebnis zufrieden war. Die Mühe hat sich gelohnt: Der Lebensweg von Franziska, der im Buch über etwa elf Jahre hinweg beschrieben wird, ist spannend und flüssig erzählt; das Leiden der Protagonistin, die nicht nur mit ihrer Angst vor den Toten zu kämpfen hat, sondern auch mit der Feindseligkeit der abergläubischen Dorfbewohner und ihrem brutalen Vater, durchweg spürbar. Umso mehr hellt sich die Stimmung auf, wenn Franziska ihrem „wunderschönen Franzosen“ Lucien begegnet … wenn, da nur nicht der Umstand wäre, dass ihre Beziehung eigentlich verboten ist.

Das Taschenbuch „Die Bürde der Schatten“ erschien bereits im Jahr 2012, nun ist der Titel auch als eBook erhältlich.

Alles in allem ist Klaffenböck-Pointecker ein mystisch angehauchter (und biographisch inspirierter) Historien-Roman in Kombination mit einer packenden Liebesgeschichte gelungen, dessen Eindrücklichkeit sich der Leser nur schwer entziehen kann.

Das Buch ist beim Verlag erhältlich – und natürlich über den Buchhandel.

Über die Autorin:

Susanne Klaffenböck-Pointecker wurde 1977 in Schärding geboren. Ihre Ausbildung zur Kostümschneiderin machte sie in den Kostümwerkstätten der Staatsoper und des Volkstheaters in Wien. Später vertiefte sie ihre Ausbildung und wurde Meisterin. 2003 sehnte sie sich nach einer beruflichen Veränderung und arbeitete in der Lebenshilfe-Tagesheimstätte. Inzwischen hat sie einen Sohn und eine Tochter und widmet sich ihrer Leidenschaft zum Schreiben, wenn die beiden tief und fest schlafen. „Die Bürde der Schatten“ ist ihr erster Roman.

Bibliografische Angaben:

Susanne Klaffenböck-Pointecker
Die Bürde der Schatten
Papierfresserchens MTM-Verlag
Taschenbuch-ISBN: 978-3-86196-145-1
eBook-ISBN: 978-3-86196-297-7 (epub)
260 Seiten
11,90 Euro / 9,99 Euro (eBook)

———————————————————————

Ihre Presseunterlagen zum Download

Pressetext doc-Datei: Von unheimlichen Fähigkeiten – Presse

Bild der Autorin zum Download / 300 dpi

Susanne Klaffenboeck Pointecker Bildnachweis Frank Weichelt

 Bildnachweis: copyright Frank Weichelt
—————————————————————
Bild des Covers / 300 dpi

9783861961451rgb 300dpi

Leseprobe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s