Rezension: Boris Schneider – „Mauszeiten“

Cover 3DAuf ihrem Online-Blog „Jennys Bücherkiste“ hat Jennifer Krieger „Mauszeiten“ von Boris Schneider besprochen. Ihre überaus ausführliche Rezension führt zu einem Fazit, das deutlich macht, wie gut ihr das Buch gefallen hat. Nicht von ungefähr spricht sie eine ausdrückliche Leseempfehlung aus.

„Das Buch ist wirklich spannend und behandelt verschiedenste Themen, die gut in die Haupthandlung integriert sind. Wann immer die Situation festgefahren scheint, fügt Frith der Geschichte eine neue Komponente hinzu (manchmal sogar wörtlich), um die Handlung wieder anzutreiben. Ich habe zwar fast das halbe Buch gebraucht, um mich an Mäuse als Hauptcharaktere zu gewöhnen, aber das macht der Rest des Buches allemal wett. Dank des guten Schreibstils lässt sich die Geschichte außerdem auch noch flüssig lesen und es hat mich viel Überwindung gekostet, nicht die ganze Nacht durchzumachen. Daher bekommt „Mauszeiten“ auf jeden Fall alle fünf Schreibfedern von mir.

Außerdem gibt es noch eine Leseempfehlung oben drauf. Die Geschichte ist nicht nur für Menschen aus München spannend, die Ausschau nach Flitz und seinen Freunden halten können, sondern auch für jeden anderen, der keine Angst vor der kleinen Nagern hat.“

Die ganze Rezension kann hier nachgelesen werden.

———————————–

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

Zur Buchbestellung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s