Mindelheimer Zeitung – „Täufels Labor“

Gerlach 3 DVon der Entstehung bis zum Erscheinen hat es gut zehn Jahre gedauert, aber es hat sich gelohnt: Gabriele Gerlachs Roman „Täufels Labor“ besticht durch viel Liebe zum Detail, raffinierte Ideen und vor allem eine spannende Geschichte. Warum es doch so lange gedauert hat, bis es den Weg in die Buchläden gefunden hat, hat die Autorin der Mindelheimer Zeitung erzählt.

Von der Musicalfassung über ein Manuskript und Exposé bis hin zum fertigen Roman, Gabriele Gerlach hatte im Lauf der Jahre viele Varianten ihrer Geschichte vorliegen. Über die Entstehung und die Zeit bis das Buch vor Kurzem erschienen ist, hat sie der Mindelheimer Zeitung ausführlich berichtet. Der dazu gehörende Artikel ist am 24 April erschienen. Darin erzählt Gabriele Gerlach unter anderem auch, warum sie am liebsten nachts arbeitet und worum es in den nächsten Romanen geht, an denen sie bereits arbeitet.

Den ganzen Artikel zum Nachlesen gibt es hier.

———————————–

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

Zur Bestellung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s