BlickPunkt – Henriette Reinke: „Der Stein der Aphrodite“

3D-reinke 300Dass eine Jugendliche aus Brandenburg einen Debütroman schreibt, der in Südtirol spielt, ist sicherlich ungewöhnlich. Weiß man aber, dass Henriette Reinke dort regelmäßig ihre Ferien verbracht hat, wird das Ganze schon klarer. Beeindruckt und inspiriert von der Sagenwelt der Berge, schrieb sie „Der Stein der Aphrodite“, den ersten Teil der „Laurinchroniken“. Die Zeitschrift BlickPunkt stellt die junge Zossenerin und ihr Werk vor.

Bis zur letzten Sekunde hat die 17-jährige Melanie Maiwald sich mit Händen und Füßen gegen den Umzug ins bergige Südtirol gewehrt. Denn ein Leben allein mit ihrer frisch geschiedenen Mutter auf Oma Maggies Bauernhof ist so gar nicht nach ihrem Geschmack.

Bis plötzlich der attraktive Leo mit seinem silbernen Haar auftaucht. Und auch der Junge mit den stechend grünen Augen, den nur sie wahrzunehmen scheint, beginnt, ihr das Leben zu versüßen. Doch was für eine Rolle spielt die Malachitkette dabei, von welcher beide so besessen zu sein scheinen? Ist sie wirklich ein ganz gewöhnliches Mädchen, wie sie immer angenommen hatte?

Als ihr die Erklärungen für die seltsamen Geschehnisse ausgehen, muss sie sich das Unausweichliche eingestehen: All die mystischen Erzählungen, die sich um die Sagenwelt Südtirols ranken, scheinen wahr zu sein. Um ihrer Bestimmung gerecht zu werden, bedarf es mehr als eines großen Stücks vom Glück.

Den ganzen Artikel können Sie auf blickpunkt-brandenburg.de lesen: KLICK

Henriette Reinke: „Der Stein der Aphrodite – Die Laurinchroniken Teil 1“, Taschenbuch, 188 Seiten, 11,20 Euro, ISBN: 978-3-86196-404-9

________________________________

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

Zur Bestellung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s