Kleine Raupe mit großen Zähnen

In ihrem Bilderbuch „Wie die kleine Raupe wieder fliegen lernte“ hebt die saarländische Autorin Lena Hafner kleine Makel als positive Besonderheiten hervor

Pressetext + Bildmaterial zum Download

3d 300Sie liebt es, sich auf dem Blatt zu kringeln und mit der Sonne um die Wette zu strahlen – die kleine Raupe. Nein, nicht die kleine Raupe Nimmersatt, diese Raupe hat ein ganz anderes Problem als Hunger. Sie hat viel zu große Zähne, mit denen sie ihre Blattbesucher ungewollt in die Flucht schlägt. Sie selbst bekommt von ihrem Spiegelbild einen solchen Schreck, dass sie sich von da an in ihrem Kokon versteckt. Doch Lena Hafner aus St. Wendel verdeutlicht in ihrer Geschichte „Wie die kleine Raupe wieder fliegen lernte“, dass auch das scheinbar Unperfekte perfekt ist und sich die kleine Raupe für ihre großen Zähne nicht zu schämen braucht.

Alles fing mit einer kleinen Ton-Raupe an. „Bei einem Töpferversuch entstand bereits das eigentliche Original der kleinen Raupe“, erzählt die studierte Grundschulpädagogin Lena Hafner. „Auch diese hatte schon Zähne, die ihr aufgrund der enormen Größe fast aus ihrem kleinen Mund fielen“, verrät sie weiter.

Eine Raupe mit Zähnen? Wie hässlich! Im Gegenteil, meint ihre Erfinderin: „Die oft ungefragten Meinungen zur Raupe waren: ‚Ach irgendwie, ich weiß nicht … Sie sieht so gequält aus … und dann diese Zähne!‘ Aber schon während ihres Entstehungsprozesses war es meine kleine Raupe, die ich auch mit ihrem Schönheitsfehler wirklich liebgewonnen hatte.“ Lena Hafner hörte nicht auf die abfälligen Bemerkungen, sondern auf das, was ihre Ton-Raupe mitzuteilen hatte. „Ich wusste, diese Raupe hatte etwas zu erzählen. Und so hörte ich ihr gespannt zu und schrieb ihre Geschichte zu einem glücklichen Ende weiter“, berichtet Hafner über die Anfänge des Buches.

Und so kam es, dass die Autorin ihre kleine Raupe zur Hauptfigur machte, die sich glücklich und fröhlich auf einem Blatt tummelt, bis sie eines Tages Besuch erwartet. Doch der erste Besucher flüchtet und auch der zweite und dritte. Große Tränen kullern aus den Augen der traurigen Raupe auf das Blatt. Und als sie in die Tränenpfütze blickt, sieht sie das Monster mit den großen Zähnen, das alle ihre Gäste verjagt. Die kleine Raupe will es verscheuchen, doch sie muss feststellen, dass es ihr eigenes Spiegelbild ist. Beschämt und des Lebens nicht mehr froh verkriecht sie sich in ihrem Kokon und wartet. Und irgendwann ist es soweit, sie hört wieder die Blätter rauschen und die Vögel singen und spürt die Freude und Lebenslust zurückkehren. Schnell beißt sie sich mit ihren großen Zähnen ins Freie und erstrahlt als flatternder Schmetterling in wunderschönen Farben.

Seine Zähne, die ihm die Freiheit wiedergegeben haben, sind immer noch da, aber der Schmetterling braucht sich ihrer nicht mehr zu schämen, denn alle bewundern ihn. Obwohl er nicht perfekt aussieht, ist er vollkommen, und das ist es, was zählt und was das kleine Wesen so liebenswert macht.

Mit seiner rührenden Geschichte und den liebevollen Bildern transportiert „Wie die kleine Raupe wieder fliegen lernte“ diese Botschaft in einer einzigartigen Weise. Auf dass jedes Kind erkennt, wie wertvoll und vollkommen es ist.

 

Das Buch ist beim Verlag – über den Online-Shop – und natürlich im Buchhandel erhältlich.

Die Autorin:

Lena Hafner wurde im Juni 1990 in St. Wendel im Saarland geboren. Nach dem Abitur 2009 am Arnold-Janssen-Gymnasium in St. Wendel studierte sie Grundschulpädagogik mit den Schwerpunktfächern Germanistik und Mathematik an der Universität Landau/Rheinland-Pfalz. Ihre weitere Leidenschaft neben dem Malen und Schreiben ist die Musik.

Bibliografische Angaben:

Lena Hafner
Wie die kleine Raupe wieder fliegen lernte

Papierfresserchens MTM-Verlag
Hardcover-Bilderbuch Din A4, 36 Seiten, 15,90 Euro
ISBN: 978-3-86196-432-2

—————————————————————

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

—————————————————————

Ihre Presseunterlagen zum Download

Pressetext doc-Datei: Pressetext_Hafner_Kleine Raupe

Hinweis für Redaktionen: Gerne übersenden wir ein Rezensionsexemplar!

—————————————————————

Bild der Autorin zum Download / 300 dpi

Hafner HP 150

—————————————————————

Cover in 300 dpi

3d 300

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s