Gelnhäuser Neue Zeitung – Elke Franz: „Halona und die Schattendrachen“

Elke FranzIn „Halona und die Schattendrachen“mahnt Elke Franz auf kindgerechte Weise „zu einem besseren Umgang mit der Natur“, schreibt die Gelnhäuser Neue Zeitung in ihrer Ausgabe vom 10. April 2015, in der die Autorin vorgestellt wird. Lobende Worte findet Elke Franz darin auch für den Papierfresserchens MTM-Verlag. „Sie haben mir eine Chance gegeben, wie sie es zuvor bei anderen Nachwuchsautoren auch getan haben“, erzählt die Autorin im Interview.

 

Halona, ein unternehmungslustiges zwölfjähriges Mädchen, lebt im Land der Harmonie in einem Haus, das sich teilweise über dem Wasser und teilweise unter dem Wasser befindet.

Sie verbringt viel wundervolle Zeit mit ihren Freundinnen Ekaterini und Saphira, den beiden Meerjungfrauen. Ihr Dasein ist sorgenfrei und friedlich, bis eines Tages die Schattendrachen auftauchen und die Natur zerstören, Beziehungen auseinanderbringen und überall Unruhe verbreiten.

Nun beginnt für Halona das Abenteuer ihres Lebens. Sie will die Schattendrachen für immer aus dem Land der Harmonie verbannen und tritt dafür eine abenteuerliche Reise an …

________________________________

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

Zur Bestellung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s