Chemnitzer Morgenpost – Frances Kunze: „Königswächter – Amesols“

9783861964346 rgb 72Frances Kunze veröffentlichte ihren ersten Roman bereits mit jungen 19 Jahren. Die Idee kam ihr dafür bereits mit zwölf auf einer Wiese beim Musikhören, erzählte sie der Chemnitzer Morgenpost in einem Interview. Sie sah einen Tiger vor sich und schon war die Idee geboren. Ein zweiter Teil der Geschichte ist gerade in Arbeit.


Der Sommer lag wie ein glühendes Tuch über Goaterra, einem Land, welches von seiner grausamen Vergangenheit eingeholt werden sollte … Das Waisenmädchen Deyla hat seit einiger Zeit wirre Träume, in denen immer wieder Tiger und eine gigantische Schlacht Rollen spielen. Die Träume sind erschreckend echt, doch niemand will ihr sagen, was es damit auf sich hat. Sie wird immer schwächer und wagt sich nicht mehr aus dem Haus, doch dann geschehen unfassbare Dinge. Sie beginnt einen Herzschlag zu spüren und ein unwiderstehlicher Sog zieht sie in die Königsstadt Tionbredare. Inmitten des Trubels der Erntezeit trifft sie auf Taek, ihren Seelenverwandten, dem Verursacher des Soges. Doch da werden Deylas Träume Wirklichkeit … sie wird von Tigern angegriffen und ein uralter Kampf bricht erneut in Goaterra aus. In den Kriegswirren verliert Deyla Taek aus den Augen, unwissend, dass ihr nächstes Zusammentreffen den Ausgang eines alles entscheidenden Kampfes bestimmen wird …

Frances Kunze: „Königswächter – Amesols“, Taschenbuch, 216 Seiten, 11,20 Euro

________________________________

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

Zur Bestellung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s