Lesefest am Bodensee

Zum zweiten Mal veranstaltet der Papierfresserchens MTM-Verlag das Lesefest am Bodensee und lädt Groß und Klein zu einem fantastischen Nachmittag ein

Banner für HP

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind herzlich eingeladen zum 2. Lesefest am Bodensee. Der Samstag des vierten Adventswochenendes wird ein ganz besonderer. Autoren der Umgebung, egal ob aus Lindau, Konstanz oder sogar Liechtenstein, lesen aus ihren Büchern und bieten Interessierten die Möglichkeit, die Menschen hinter den Texten kennenzulernen.

2009 fand das 1. Lesefest am Bodensee statt, nun folgt sechs Jahre später das zweite. Seitdem ist viel passiert. Neue Autoren fanden zum Papierfresserchens MTM-Verlag, der österreichische Partnerverlag, der Herzsprung-Verlag, wurde gegründet und im Oktober verließ das Papierfresserchen seine Höhle in Nonnenhorn, um sich in Lindau auf der Insel ein neues Domizil zu suchen. Genau diese Räumlichkeiten sind am 19.12.2015 von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr für ein paar ganz besondere Stunden geöffnet. Insgesamt finden neun Lesungen statt. Autoren, die rund um den Bodensee leben, wollen ihre Geschichten mit Groß und Klein teilen. In einem bunten Programm aus Kindern- und Jugendbüchern, aber auch Geschichten für die Kleinsten und Erwachsene ist für jeden etwas dabei.

Den Beginn macht die Lindauerin Petra Moch-Wörner, die eine märchenhafte Geschichte um den Bodensee erzählen wird. Gisela Rehn aus Unteruhldingen weiß spannend von den steinzeitlichen Pfahlbauten zu berichten, während es bei der Konstanzer Autorin Thurid Neumann zu einem spannenden Nervenkitzel kommt, wenn sie aus ihrem vierten Bodenseekrimi für Kinder liest. Der Geschichtenerzähler Horst Ingwert Hartmann erzählt von Weihnachten im Hegau, während Hermann J. Schuhen aus Lindenberg von einer besonderen Traumreise erzählt. Boris Schneider lässt Mäuse zu Wort kommen und die Wasserburger Autorin Annelies Buck berichtet, wie ein kleines Schlossgespenst dafür verantwortlich ist, dass Wasserburg eine Halbinsel wurde. Gefühlvolle Beiträge liefern zwei Liechtensteinerinnen, die aus dem Projekt „Im Sog der Gefühle“ lesen. Abschließend kann man mit der kleinen Neele Weihnachten in New York erleben.

Lassen Sie sich begeistern von ganz unterschiedlichen Geschichten, die von der Liebe zur Literatur verbunden werden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und mit Keksen, Kaffee, Tee und anderen Getränken wird man in weihnachtliche Stimmung gebracht. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich literarisch verzaubern.

Unser Programm zum Lesefest:

12.00 Uhr            Petra Moch-Wörner: Von der Bodensee-Schicksalsgöttin aus „Märchenhafter Bodensee“

12.30 Uhr            Gisela Rehn: „Geheimnisvoller Fund am Bodensee – Ein spannendes Abenteuer rund um die Pfahlbauten“

13.15 Uhr            Thurid Neumann: „Glatt erwischt – Der vierte Bodenseekrimi für Kinder“

14.00 Uhr            Horst Ingwert Hartmann: „Hegauer Geschichten zur Weihnachtszeit“

14.45 Uhr            Hermann J. Schuhen: „Severins Traumreise“

15.30 Uhr            Boris Schneider: „Mauszeiten“ und Excapflibur aus „Auf den Kern gebracht“

16.15 Uhr            Annelies Buck: „Tomi, das kleine Schlossgespenst. Wie Wasserburg zur Halbinsel wurde“

17.00 Uhr           Carmen Soppelsa-Hungerbühler und Claudia Mwadori: „Im Sog der Gefühle“

17.40 Uhr            Sabine Mahlich: „Neele in New York“

 

Weitere Informationen finden Sie hier.