Buchtipp zum Welttag der Eisbären

HiegemannAuf Initiative der amerikanischen Zoos wurde 2004 der 27. Februar zum „Welttag der Eisbären“ erklärt. Dass man sich für den Schutz dieser bedrohten Tierart einsetzen muss, dürfte heute wohl jedem klar sein. Einen kleinen Beitrag dazu leistet unser Kinderbuch „Max und die Eisbären“ von Sue Hiegemann.

Und darum geht es in dem Kinderbuch für Mädchen und Jungen ab 9 Jahren:

Der zehnjährige Max will unbedingt Eisbären in freier Natur sehen, weil er befürchtet, dass es aufgrund der Klimaerwärmung nicht mehr lange frei lebende Exemplare geben wird. Da sein Vater Kapitän auf dem Forschungsschiff Polarstern ist, gelingt es ihm, sich als blinder Passagier bei der nächsten Expedition zum Nordpol an Bord zu schleichen. Er kämpft noch gegen seine Seekrankheit, als ausgerechnet der grimmige Meteorologe  Dr. Berthold ihn findet. Ob er es nun bis in die Arktis schafft?

Taschenbuch, 96 Seiten, ISBN: 978-3-86196-238-0. 9,20 €. Der Titel ist auch als eBook erhältlich.

Weitere Informationen unter